Wie funktioniert Affiliate Marketing? Schritt für Schritt erklärt.

In diesem Artikel beantworte ich die häufig gestellte Frage »Wie funktioniert Affiliate Marketing?« und erkläre dir, was Affiliate Marketing überhaupt ist und wie das Ganze funktioniert.

 

 

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ermöglicht es dir, Geld mit den Produkten oder Dienstleistungen anderer Menschen zu verdienen.

Der Anbieter bestimmt dabei den Anteil, den du bekommst, wenn du ihm Kunden zu seinem Angebot führst.

Du kannst das Ganze auch einfach Partnerprogramm nennen, dann erklärt es sich fast von selbst. Du wirst zum Partner eines Anbieters, indem du ihm neue Kunden bringst. 

Und genau dafür wird dich der Anbieter entlohnen. Die Höhe dieser Entlohnung fällt – je nach Affiliate Marketing Programm – sehr unterschiedlich aus.

Es gibt Affiliate Marketing Programme bei denen du bis zu 50% Provision bekommst. Andere Programme geben nur 10%, aber manche auch bis zu 90%!

Am interessantesten sind sogenannte Lifetime Affiliate Marketing Programme, da du dabei monatlich oder jährlich eine Provision bekommst, nachdem du einen Kunden geworben hast. Zumindest so lange, wie der geworbene Kunde im Angebot des Anbieters bleibt.

Affiliate Marketing Programme gibt es in jeder Branche. 

Eines der größten, aber gleichzeitig nicht sonderlich attraktiven, Affiliate Marketing Programme bietet Amazon an. Du kannst kostenlos am Amazon Partnerprogramm teilnehmen und jegliche Produkte von Amazon weiterempfehlen. 

Bei Amazon gibt es aber meist nur zwischen 1% und 3% Provision. Nicht sonderlich attraktiv, außer du hast sehr viele Besucher auf deiner Seite.

Ich selbst nutze verschiedene Affiliate Marketing Programme um monatlich zwischen 1.500 und 2.500 Euro passive Einnahmen zu generieren (gemischt mit eigenen digitalen Produkten).

Bei mir ist die Branche natürlich Marketing, SEO und technische Tools. Aber wie gesagt, es gibt für jede Branche Affiliate Marketing Programme.

Und wenn du “groß genug” bist, kannst du mit den Anbietern auch selbst Deals und eigene Affiliate Marketing Konditionen aushandeln. Dazu brauchst du nur die richtigen Argumente wie z.B. viele Websitebesucher oder Videoaufrufe pro Monat.

 

 

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing funktioniert im Prinzip ganz einfach. Du empfiehlst das Angebot eines anderen mit einem bestimmten Link oder Gutscheincode, der Kunde kauft das Angebot und du bekommst dafür eine Provision ausgezahlt.

Technisch ist das meist sehr einfach. Du meldest dich kostenlos für das Partnerprogramm des Anbieters an, bekommst einen speziellen – dir zugewiesenen – Link und nutzt diesen Link, um es an potentielle Kunden zu empfehlen.

Wenn derjenige dann über deinen Link kauft, bekommst du automatisch die Provision ausgezahlt. Entweder direkt oder einmal im Monat.

Die Auszahlung erfolgt häufig per Paypal.

Alternativ dazu nutzen einige Affiliate Marketing Programme Gutscheincodes, die dir zugewiesen sind. Und wenn der Kunde diesen Gutscheincode beim Kauf nutzt, bekommst du deine Provision.

 

Wie kann ich mit Affiliate Marketing Geld verdienen?

Im Prinzip ganz einfach, oder? Stimmt, aber wie führst du jetzt regelmäßig möglichst viele Menschen zu deinen Affiliate Marketing Links und Gutscheincodes?

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich stelle dir hier mal zwei davon vor. 

Eine davon funktioniert herausragend gut für mich und kann ich dir ebenfalls wärmstens empfehlen, vor allem als Einsteiger ins Affiliate Marketing.

 

Werbeanzeigen

Du kannst zum Beispiel eine Landingpage erstellen, auf der du die Vorteile des Angebotes hervorhebst und dann über deinen Affiliate-Link zum Kauf einlädst.

Diese Landingpage bewirbst du dann auf Facebook oder anderen Plattformen, um Besucher für die Seite zu erhalten.

Hinweis: Eine Landingpage ist eine einzelne Verkaufs-/Info-Seite, die nur ein Ziel hat. In unserem Fall den Verkauf eines Angebotes von jemand anders.

Je nach Affiliate Marketing Programm kann das aber schwer werden, am Ende profitabel zu werden. Wenn du Pech hast, kosten dich die Werbeanzeigen mehr, als du über das Affiliate Marketing Programm einnimmst.

Deshalb empfehle ich dir lieber Möglichkeit Nummer 2, die ich selbst erfolgreich nutze, um passive Einnahmen über Affiliate Marketing und digitale Produkte zu generieren.

 

SEO und Content-Marketing

SEO und Content-Marketing sind großartige Möglichkeiten, um kostenlos eine Menge Aufrufe für deine Website und Videos zu generieren, in denen deine Affiliate Marketing Links platziert sind.

Was ist SEO?

SEO steht für “Search Engine Optimization” oder auf Deutsch “Suchmaschinenoptimierung”.

Du versuchst beim Thema SEO also deine Website und Inhalte so zu optimieren, dass Suchmaschinen wie Google und YouTube deine Website und Inhalte möglichst weit oben in den Suchergebnissen aufführen.

Wenn dir das zu möglichst vielen Suchphrasen (Keywords) gelingt, bekommst du kostenlos und automatisiert jeden Monat zehntausende Aufrufe für deine Website und Videos.

 

Was ist Content-Marketing?

Content-Marketing spielt im Idealfall immer eng mit SEO zusammen. Beim Content-Marketing erstellst du gezielt Inhalte, die Kunden generieren sollen. In unserem Fall Kunden für das Angebot eines anderen.

Du kannst zum Beispiel ein nützliches Tutorial oder eine Anleitung zu dem Angebot erstellen und im Tutorial deine Affiliate Links nutzen, um so über dieses Tutorial regelmäßig Geld zu verdienen.

Diese Tutorials und Inhalte optimierst du dann für Suchmaschinen, damit das Tutorial regelmäßig Aufrufe und Verkäufe erzielt.

 

Wie starte ich mit Affiliate Marketing?

Ich denke, jetzt hast du das Prinzip von Affiliate Marketing verstanden. Jetzt möchtest du sicher mit Affiliate Marketing starten, oder?

 

Schritt 1: Finde Affiliate Marketing Programme

Beginne zuerst damit mögliche Affiliate Marketing Programme ausfindig zu machen. 

Suche bei Google einfach mal nach “PRODUKTNAME Affiliate Marketing Programm” oder “PRODUKTNAME Partnerprogramm”, um herauszufinden, ob es zu den Produkten, die du eh schon nutzt oder weiterempfiehlst, ein Affiliate Marketing Programm gibt.

Melde dich dann für die besten Affiliate Marketing Programme an, um deine Links oder Gutscheincodes zu erhalten.

 

Schritt 2: Erstelle einen Inhalt für das Produkt

Entscheide dich jetzt erstmal für ein Produkt, zu dem du ein Tutorial oder Inhalt erstellen willst.

Mach dein Tutorial so hilfreich wie möglich und baue das Tutorial auf deiner Website ein oder erstelle ein YouTube-Video.

Nutze in deinem Tutorial unbedingt deinen Affiliate Link oder pack den Link in die Videobeschreibung bei YouTube hinein.

Denke dabei an die Kennzeichnung deines Affiliate Links mit “Werbung” oder einem anderen Hinweis, dass es sich dabei um einen Affiliate Link handelt. Dann bist du auf der relativ sicheren Seite.

Diese rechtlichen Hinweise sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, da ich keinerlei Experte im rechtlichen Bereich bin!

 

Schritt 3: Optimiere deinen Inhalt für Suchmaschinen

Bei der Erstellung deines Inhalts musst du unbedingt darauf achten, deinen Inhalt für Suchmaschinen zu optimieren, damit er schon bald von möglichst vielen Menschen gefunden wird.

Das Thema SEO behandle ich in einem anderen Artikel, den ich hier mal verlinke:

Klicke auf das Bild, um den Artikel im neuen Fenster zu öffnen

 

Alternativ dazu kannst du dir auch mein kostenloses Online-Training ansehen, in dem du lernst, wie ich es u.a. geschafft habe über 27.000 Videoaufrufe monatlich bei YouTube zu generieren: Klicke hier

 

Schritt 4: Wiederhole den Vorgang mit möglichst vielen Inhalten

Wenn dein erstes Tutorial fertig ist, mach dich ans nächste. Dann ans nächste. Und so weiter.

Je mehr Tutorials und Inhalte du mit deinen Affiliate Links im Internet platzierst und für Suchmaschinen optimierst, umso höher ist die Chance, gefunden zu werden und dein Affiliate Marketing Einkommen steigt.

Außerdem steigt natürlich deine Reichweite und Bekanntheit, was dich in den Augen der Anbieter immer interessanter macht. Irgendwann hast du genug Reichweite, um eigene Deals mit den Anbietern auszuhandeln und du wirst auch Angebote von den Anbietern erhalten.

Ich bekomme regelmäßig E-Mails von den Herstellern irgendwelcher Tools, die gerne hätten, dass ich über ihre Produkte berichte. Mit manchen dieser Hersteller handle ich dann Affiliate Marketing Konditionen aus.

 

 

Wie kann ich mindestens 1.000 Euro monatlich passive Einnahmen verdienen?

Affiliate Marketing ist eine echt gute Sache. Wenn du jetzt aber noch ein paar eigene digitale Produkte entwickelst, kannst du dein passives Einkommen extrem steigern.

Mit eigenen Produkten kannst du deinen RP1KMV maximieren.

»Was ist bitte RP1KMV, Kevin?!« … magst du dich gerade fragen. RP1KMV steht für “Return Per 1.000 Monthly Visitors”.

Dieser Wert legt fest, wie hoch deine Einnahmen pro 1.000 Aufrufe deiner Website / Videos sind.

Beim Affiliate Marketing bekommst du nur einen kleinen Teil des Geldes, was die Kunden an den Anbieter bezahlen. Wenn du aber eigene Produkte verkaufst, erhältst du nahezu 100% der Einnahmen.

In meinem kostenlosen Online-Training zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du es schaffst mindestens 1.000 Euro monatlich mit SEO, Affiliate Marketing und digitalen Produkten zu verdienen:

Z

1.000€ passive Einnahmen pro Monat

Lerne in diesem kostenlosen Training, wie du dir passive Einnahmen in Höhe von mind. 1.000€ pro Monat aufbaust.

Z

Zehntausende Besucher und Aufrufe pro Monat

Lerne außerdem, wie du zehntausende Besucher für deine Website und Aufrufe für deine Videos pro Monat generierst.

Ähnliche Artikel