Nischenseite erstellen | Schritt für Schritt - Anleitung

In dieser Schritt für Schritt – Anleitung zeige ich dir, wie du eine Nischenseite erstellen kannst, die dir jeden Monat mehr als 1.000€ passive Einnahmen generiert.

 

 

Warum sollte ich eine Nischenseite erstellen?

Eine eigene Nischenseite ermöglicht es dir, jeden Monat echte passive Einnahmen zu generieren.

Wenn du es richtig machst, wirst du deine Nischenseite erstellen, regelmäßig suchmaschinenoptimierte Inhalte für diese Seite erarbeiten und dann jeden Monat von den richtigen Menschen gefunden werden.

Die Menschen, die deine Nischenseite finden, sehen deine Werbeanzeigen, kaufen über deine Affiliate-Links oder kaufen deine eigenen digitalen Produkte. 

Alle Varianten generieren echte passive Einnahmen für dich.

 

 

Was ist eine Nischenseite überhaupt?

Eine Nischenseite ist eine Website, die sich auf ein bestimmtes Thema (eine Nische) spezialisiert und über Werbung, Affiliate-Marketing oder eigene digitale Produkte Geld generiert.

Nischenseite erstellen

Das schafft eine gute Nischenseite, indem sie den Menschen wirklich hilft. Und zwar mit großartigen suchmaschinenoptimierten Inhalten (Videos, Artikeln, Podcast-Episoden), welche die Menschen immer wieder zur Nischenseite führen.

In diesen Inhalten werden Werbeanzeigen oder Affiliate-Links zu Produkten platziert, die der Zielgruppe wirklich weiterhelfen. Oder es werden eigene digitale Produkte verkauft.

Hier kommen noch weitere Strategien wie z.B. E-Mail-Marketing ins Spiel, um die Resultate zu maximieren.

 

 

Nischenseite erstellen | Schritt für Schritt – Anleitung

Wenn du eine Nischenseite erstellen willst, empfehle ich dir folgende Reihenfolge bei der Erstellung und Vermarktung deiner Nischenseite.

Schritt 1: Nische finden und Zielgruppe definieren

Zuerst brauchst du ein paar vielversprechende Ideen für deine Nische und Zielgruppe.

Diese Ideen kannst du dann mit einer ersten Keyword-Recherche überprüfen und validieren.

Hierbei sollten folgende Faktoren im Auge behalten werden:

  • Gibt es genug Suchanfragen im Netz zu den Themen der Nische?
  • Gibt es hier das Potential, um viele Top-Suchplatzierungen zu erobern? Vor allem bei den sogenannten »Buyers Keywords«.
  • Wie hoch ist die Konkurrenz?
  • Gibt es gute Affiliate-Marketing-Programme, die angemessene Provisionen ausschütten?
  • Gibt es Potential für eigene digitale Produkte?

Hinweis: »Buyers Keywords« sind Suchphrasen, hinter denen eine klare Kaufintention steckt. Zum Beispiel: »beste Baseball Handschuhe«, »ergonomischer Stehschreibtisch«, …

Sollte deine Nischenidee allen Fragen standhalten und entsprechendes Potential aufdecken, kannst du dich an den nächsten Schritt machen.

 

Schritt 2: Themen festlegen

Wenn du deine Nische kennst, kannst du die drei Kernthemen deiner Nischenseite festlegen.

In meinem Fall wären die Kernthemen zum Beispiel:

  • SEO
  • Passive Einnahmen
  • Affiliate-Marketing

Diese drei Kernthemen kannst du später auf deiner Startseite aufführen und auch eine Themenseite für jedes dieser Kernthemen aufbauen. 

Außerdem entsprechen diese Kernthemen den Kategorien in deinem zukünftigen Blog und den Playlists deines YouTube-Kanals.

 

Schritt 3: Nischenseite erstellen mit WordPress

Wenn du deine Nische und die Kernthemen kennst, kannst du deine Nischenseite erstellen. 

WordPress und DIVI

Zum Aufbau deiner Website empfehle ich WordPress und das DIVI-Theme (*), da du so flexibel und suchmaschinenoptimiert deine Website aufbauen kannst – auch ohne große Technikkenntnisse.

Mit dem DIVI-Theme baust du deine Website nämlich mit einfachen Vorlagen und per Drag’n’Drop mit der Maus auf. Anpassungen an deiner Website sind hiermit ein Kinderspiel!

WordPress kannst du hier kostenlos herunterladen: Klick mich

DIVI bekommst du hier: Klick mich (*)

 

Webhosting

Dann brauchst du natürlich auch Speicherplatz im Internet (Webspace) und eine Domain (Beispiel: seo-projekt-1000.de) sowie eine passende E-Mail-Adresse.

All das bekommst du z.B. bei All-Inkl.com (*) im PrivatPlus-Paket inkl. SSL-Verschlüsselung für nur 7,95 EUR monatlich. Die ersten drei Monate sind für Neukunden sogar kostenlos.

Hier gehts zu All-Inkl.com: Klick mich (*)

 

Schritt für Schritt – Anleitung

Wenn du eine Schritt für Schritt – Anleitung zur Einrichtung deiner WordPress-Website mit DIVI und All-Inkl.com benötigst, findest du sie in dieser Videoserie: Klick mich

 

Startseite

Wenn du deine Website aufgesetzt hast, kannst du mit der Erstellung deiner Startseite beginnen.

Ich empfehle folgenden Aufbau für deine Startseite:

  • Ansprechendes Titelbild inkl. unwiderstehlicher Botschaft (Begriff aus dem Vertrauensmarketing-System) in der Mitte des Titelbildes
  • Unter dem Titelbild folgen dann die drei Kernthemen deiner Website oder die drei Kernprobleme deiner Zielgruppe (und wie deine Nischenseite dabei hilft, diese zu beseitigen)
  • Ein kleiner Über-Mich-Abschnitt, in dem du dich und deine Nischenseite beschreibst. Erkläre hier auch, warum du der Experte für deine Nische bist.
  • Dann folgen die drei aktuellsten oder besten Artikel aus deinem Blog.
  • Am Ende der Seite sollte es die Möglichkeit geben, sich in deine E-Mail-Liste einzutragen. Am besten mit einem attraktiven Interessenten-Magneten (mehr dazu in Schritt 6).

 

Starte Hier – Seite

Zusätzlich zur Startseite empfehle ich noch eine Starte-Hier-, Ressourcen- und zwingend auch eine Blog-Seite.

Die Starte-Hier-Seite sollte dem Besucher deiner Nischenseite alle Infos mitgeben, die er zum Einstieg in das Thema deiner Nische benötigt.

Lass dich hier gerne von meiner Starte-Hier-Seite inspirieren, auf der ich die ersten Schritte für ein eigenes SEO-Projekt-1000 aufführe. So lernst der neue Besucher meiner Seite generell, worum es auf der Seite geht, und wie er ins Thema SEO und passive Einnahmen einsteigen kann.

Außerdem finden sich auf der Starte-Hier-Seite nützliche Artikel für den Start und die Empfehlung, meine Ressourcen-Seite zu besuchen, auf der es jede Menge praktische Tools zum Thema SEO und passive Einnahmen zu finden gibt.

Am Ende der Seite gibt es auch hier die Möglichkeit sich für das kostenlose Online-Training einzutragen (Interessenten-Magnet  / E-Mail-Marketing).

So, oder so ähnlich würde ich dir den Aufbau deiner Starte-Hier-Seite ebenfalls empfehlen.

 

Ressourcen – Seite

Auf deiner Ressourcen-Seite führst du Tools, Produkte, Angebote, Bücher und alle weiteren Dinge auf, die für das Thema deiner Nische relevant sind. 

Falls vorhanden, kannst du die Tools mit deinen Affiliate-Links bestücken, um damit passive Einnahmen generieren zu können.

 

Blog

Eine Blog-Seite ist Pflicht für eine Nischenseite, da du über deine kostenlosen SEO-optimierten Inhalte regelmäßig Besucher auf deine Website führst.

In der Seitenleiste deines Blogs kannst du ein Bild und Text zu dir schreiben und darunter auf deinen Interessenten-Magneten aufmerksam machen.

Und dann gilt es ab Schritt 5 deinen Blog mit tollen Inhalten zu füllen.

 

Schritt 4: Keyword-Recherche

Doch bevor du an die Erstellung deiner großartigen Inhalte gehst, braucht es eine ausführliche Keyword-Recherche.

Mit der Keyword-Recherche deckst du Potentiale für Suchphrasen auf, die regelmäßig von deiner Zielgruppe bei Google eingegeben werden und bei denen du eine gute Chance hast, die Top-Suchplatzierungen zu erobern.

Die Keyword-Recherche sollte dabei auf keinen Fall nur mit Tools wie z.B. Ubersuggest gemacht werden! 

Ganz wichtig ist vor allem auch die »Logische Keyword-Recherche«, mit der du Potentiale aufdeckst, die Menschen nicht finden, die sich nur auf die ungenauen Daten der Keyword-Recherche-Tools verlassen.

Dieser mehrstufige Prozess der Keyword-Recherche bedarf einer ausführlichen Erklärung. Deshalb habe ich das kostenlos Online-Training erarbeitet, was du dir hier anschauen kannst:

Z

1.000€ passive Einnahmen pro Monat

Lerne in diesem kostenlosen Training, wie du dir passive Einnahmen in Höhe von mind. 1.000€ pro Monat aufbaust.

Z

Zehntausende Besucher und Aufrufe pro Monat

Lerne außerdem, wie du zehntausende Besucher für deine Website und Aufrufe für deine Videos pro Monat generierst.

In diesem Training lernst du genau, wie ich bei der Keyword-Recherche vorgehe, was ich anders mache und warum das erfolgreicher ist – vor allem für neue Websites.

 

Schritt 5: Erstellung kostenloser SEO-optimierter Inhalte

Wenn deine Keyword-Recherche abgeschlossen ist, hast du dutzende von tollen Ideen, zu denen du jetzt tolle Inhalte erstellen kannst.

Vor allem zu Beginn deiner Nischenseite ist es enorm wichtig, dass du Google und YouTube so viel Futter wie möglich lieferst, um das Vertrauen zu Google aufzubauen.

Wichtig ist dabei die richtige Keyword-Recherche im Voraus und die Reihenfolge der verschiedenen Inhaltstypen.

Wenn du direkt damit beginnst, die riesigen Suchphrasen mit sehr großem Suchvolumen anzugehen und dazu epische Artikel zu verfassen, wirst du wahrscheinlich sehr viel Zeit investieren…ohne eine Chance zu haben, die Top-Suchplatzierungen zu erhalten.

Dort befinden sich nämlich bereits etablierte Websites, die du als neue Website nicht schlagen kannst.

Dieses Problem umgehst du, indem du dich anfangs auf sogenannte »Antwort-Inhalte« und längere Suchphrasen spezialisiert, die nicht so häufig gesucht werden.

So ist die Chance viel größer, auch als unbekannte und neue Seite, in die Top-Suchplatzierungen zu rutschen. 

Gelingt dir das mit ein paar dutzend Artikeln, wird Google das bemerken und du baust Vertrauen zu Google auf.

Das Vertrauen ist nötig, um später die größeren Suchphrasen angehen zu können. Dann hast du später auch eine Chance etablierte Seiten mit deinen Inhalten zu schlagen und die besten Platzierungen in den Suchergebnissen zu bekommen.

In der SEO-Akademie zeige ich den Mitgliedern Schritt für Schritt, wie die Keyword-Recherche funktioniert und in welcher Reihenfolge, welche Arten von Inhalten erstellt werden sollten.

Außerdem gibt es eine klare Timeline und etliche Checklisten, an denen sich die Mitglieder orientieren können.

Grob zusammengefasst ist es so: Erstelle zuerst ein paar dutzend Antwort-Inhalte. bevor du dich an die größeren Suchvolumen machst. Nach ein paar Monaten kannst du dann die Themen angehen, die größere Suchvolumen haben.

 

SEO-Optimierung

Achte bei der Erstellung deiner Inhalte darauf, alle wichtigen SEO-Faktoren zu beachten. 

Folgende Faktoren sind entscheidend:

  • Nutze die Suchphrase im Titel deines Artikels
  • Nutze die Suchphrase in einigen deiner Zwischenüberschriften im Artikel
  • Nutze die Suchphrase auch in…
    • …dem SEO-Titel
    • …und der SEO-Beschreibung
    • …sowie im Permalink deines Artikels
  • Achte auf eine Keyword-Dichte von 1,0-2,5% (Verhältnis vom gesamten Text zur Suchphrase)
  • Achte auf eine geringe Ladezeit, indem du deine Bilder komprimierst

 

Schritt 6: E-Mail-Marketing integrieren

Damit du langfristig die Besucher deiner Nischenseite erreichen kannst, solltest du eine eigene E-Mail-Liste aufbauen.

Das klappt am besten mit einem Interessenten-Magneten. Manche nennen das Freebie.

Du gibst also etwas wertvolles, aber kostenloses im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse an die Besucher deiner Website.

Wichtig ist hier vor allem das Wort “WERTVOLL”! Viele stecken keinerlei Liebe in ihre Freebies und erreichen damit verständlicherweise keine befriedigenden Ergebnisse.

Diesen Interessenten-Magneten kannst du dann auf deiner Website und in deinen Artikeln und Videos erwähnen.

Manche deiner Besucher werden sich dann in deine E-Mail-Liste eintragen und du kannst diesen Menschen immer wieder Mails schreiben.

 

Sales-Funnel

Am besten erarbeitest du außerdem einen sogenannten Sales-Funnel, mit dem du automatisiert Affiliate-Marketing betreiben oder eigene Produkte verkaufen kannst.

Auch hier ist darauf zu achten, dass du einen ehrlichen und vernünftigen Sales-Funnel erstellst, der nicht einfach nur plump verkaufen will.

Gib Mehrwert, sei ehrlich und du wirst auch erfolgreich sein.

Mein Tipp fürs E-Mail-Marketing

Wenn du noch kein E-Mail-Marketing-Tool hast, empfehle ich dir ConvertKit (*), da es leicht und schnell zu bedienen ist und alle Automationsfunktionen bereitstellt, die du brauchst. Ich selbst habe noch kein besseres Tool fürs E-Mail-Marketing gefunden und liebe es, wie schnell ich mit ConvertKit arbeiten kann.

Hier gehts zu ConvertKit: Klick mich (*)

 

Schritt 7: Digitale Produkte erarbeiten

Wenn du ein paar dutzend Artikel veröffentlicht hast, kannst du damit beginnen ein eigenes digitales Produkt zu erarbeiten.

Mit eigenen Produkten maximierst du den sogenannten RP1KMV (Revenue per 1.000 Monthly Visitors). Also die Einnahmen pro 1.000 Websitebesuchern.

Nischenseite erstellen

Wenn du nur mit Werbeanzeigen oder Affiliate-Marketing arbeitest, dann bekommst du natürlich nur einen Anteil pro Klick / pro Verkauf.

Wenn du aber eigene Produkte hast, kannst du nahezu 100% der Einnahmen behalten und maximierst somit deine monatlichen Einnahmen.

 

Schritt 8: Analyse und Optimierung

In Schritt 8 unterscheidet sich der Profi vom Amateuer. Die meisten sind nicht bereit, die Daten zu analysieren und anhand der Daten zu optimieren.

Wenn du auf deiner Website Google-Analytics nutzt, kannst du nach einigen Monaten genau erkennen, welche Inhalte am besten funktionieren – und welche nicht.

Anhand dieser wichtigen Daten kannst du deine weitere Strategie anpassen und maximierst somit deine Resultate.

Hier spielen außerdem wichtige Dinge wie z.B. die Google-Analytics-Zielvorhaben eine Rolle, um wirklich aussagekräftige Daten zu haben, auf dessen du richtige Entscheidungen treffen kannst.

Hinweis: Mit den Zielvorhaben siehst du, ob die Besucher deiner Seite die gewünschten Handlungen deiner Website durchführen und welche Seiten diese Handlungen hervorgerufen haben.

Nur wenn du regelmäßig ausführliche analysierst und optimierst, wirst du langfristig mit deiner Nischenseite erfolgreich.

Weil die Analyse und Optimierung so wichtig ist, ist der komplette dritte Teil der SEO-Akademie mit Inhalten, Checklisten und Kursen zu dem Thema bestückt und geht tief ins Detail.

Ein paar weitere Tipps zu dem Thema will ich dir aber auch hier schon geben: Achte in Google-Analytics darauf, welche Themen die besten Resultate erzielen und fokussiere dich darauf. Erstelle eventuell Artikelserien zum Thema oder erarbeite ein digitales Produkt zu den meist aufgerufenen Inhalten.

 

Schritt 9: Erste Einnahmen

Nach einigen Monaten solltest du mit deiner Nischenseite die ersten (kleinen) Einnahmen verzeichnen.

Suche immer nach Möglichkeiten diese Einnahmen zu maximieren. 

Eventuell gibt es bessere Affiliate-Marketing-Programme, als die, die du aktuell nutzt? Oder es gibt Möglichkeiten für eigene digitale Produkte? 

Außerdem lohnt es sich auch die Statistiken deines Sales-Funnels anzuschauen. Hier gibt es eventuell auch noch Möglichkeiten zur Optimierung deiner Ergebnisse.

 

Schritt 10: Investition in Unterstützung

Wenn du ein paar 100 Euro pro Monat mit deiner Nischenseite verdienst, kann es an der Zeit sein, etwas in Unterstützung zu investieren.

Vielleicht kannst du einen VA ein paar Artikel-Entwürfe für dich schreiben lassen?

Wichtig ist dabei aber, dass die Keyword-Recherche und die finale Optimierung dieser Artikel weiterhin deine Aufgaben bleiben! Sonst leidet die Qualität deiner Inhalte oder die Inhalte werden gar nicht gut bei Google und Co gefunden.

 

 

Lerne Schritt für Schritt, wie du mit deiner Nischenseite mehr als 1.000 Euro passive Einnahmen pro Monat generierst

Eine Nischenseite erstellen allein reicht leider nicht aus, um nachhaltig erfolgreich zu werden.

Es braucht eine klare Schritt für Schritt – Vorgehensweise und einen Partner an der Seite, der schon da ist, wo du hin möchtest.

Deshalb habe ich die SEO-Akademie ins Leben gerufen. Hier bekommst du Schritt für Schritt – Kurse, Checklisten, Vorlagen, Online-Events und mehrere Möglichkeiten, wie ich dich aktiv auf deinem Weg begleite.

Einen Vorgeschmack auf die SEO-Akademie bekommst du in meinem kostenlosen Training.

Darin zeige ich dir ganz genau, wie ich jeden Monat über 1.500 Euro passive EInnahmen generiere und über 26.000 Videoaufrufe pro Monat erreicht habe.

Melde dich einfach kostenlos an, um tief ins Thema einzusteigen:

Z

1.000€ passive Einnahmen pro Monat

Lerne in diesem kostenlosen Training, wie du dir passive Einnahmen in Höhe von mind. 1.000€ pro Monat aufbaust.

Z

Zehntausende Besucher und Aufrufe pro Monat

Lerne außerdem, wie du zehntausende Besucher für deine Website und Aufrufe für deine Videos pro Monat generierst.

Ähnliche Artikel